• Reiseleben.at
  • 1

1. Tag, 22.8.2006: Linz - Frankfurt - Kilimanjaro Airport

Um 11:40 fahre ich daheim mit der Straßenbahn weg und treffe mich mit Wolfgang am Bahnhof bei der Info.

4. Tag, 25.08.2006: Karatu - Ngorongoro CA

Um 5:30 stehen wir auf. Wir können beide nicht mehr schlafen. Es war ordentlich kalt diese Nacht. Heute laden wir erstmals die Matratzen und das Zelt aufs Autodach.

5. Tag, 26.8.2006: Ngorongoro CA - Serengeti (Seronera)

Oldupai Schlucht - Die Wiege der MenschheitUm 6:00 Uhr läutet der Wecker. Bei den Waschanlagen füllen wir noch den Wasserkanister auf und um 7:15 Uhr starten wir in Richtung Serengeti. Von der Straße aus haben wir einen schönen Ausblick auf die Ebenen, wir legen einen Fotostop ein und filmen auch ein Maasai-Dorf.

8. Tag, 29.8.2006: Serengeti (Lobo) - Lake Natron

Zwei kleine SchmusetiereUm 4:00 Uhr kann man Löwen ganz nah hören. Nach dem Zusammenpacken fahren wir gleich noch einmal zum Felsen, wo der Leopard sein soll, aber wir haben diesbezüglich wieder kein Glück. Dafür werden wir aber anders entschädigt.

10. Tag, 31.8.2006: Engaruka - Mto Wa Mbo - Tarangire NP

Heute stehen wir erst um 6:30 Uhr auf und machen Frühstück (Kaffee und Marmeladebrote). Wir leeren noch einen Kanister Diesel in den Tank, verstauen das ganze Zeugs und um 8:00 Uhr fahren wir los. Wir nehmen Israel mit nach Mto Wa Mbo und noch einen "Guide" bis ins nächste Dorf. Um 9:30 Uhr erreichen wir Mot Wa Mbo.

13. Tag, 3.9.2006: Moshi - Dar es Salam

Um 6:00 Uhr stehen wir auf, verstauen alles, trinken den Kaffee und starten um 7:00 Uhr los. Gott sei Dank ist nicht so viel Verkehr (wahrscheinlich weil Sonntag ist). Die Busse fahren jedoch wie die Verrückten – da heißt es auf der Hut sein.

17. Tag, 7.9.2006: Pangani

Um ca. 7:20 stehen wir gemütlich auf. Der Kaffee ist schon fertig dazu gibt’s Kekse, weil das Brot während des Zanzibar-Trips schimmlig geworden ist. Um kurz nach 8:30 Uhr starten wir Richtung Pangani, wo wir kurz nach 9:00 Uhr bei der Fähre wie abgemacht ankommen.

Herzlich willkommen!

Wir sind Judith und Wolfgang

judithwolfgang

Beide mit dem Reisevirus infiziert, passionierte Defender-Fahrer und Overlander.

Es gibt so viel zu sehen und zu erleben. Begleite uns ein Stück des Weges!

Newsletter

Wir halten dich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

Facebook

Instagram