• Reiseleben.at
  • 1

In der Früh suchen wir alle erforderlichen Dokumente zusammen, Temporary Import Permit (TIP), Reisepässe, Zulassungsschein. Kurz vor der Grenze tanken wir noch voll, da der Diesel in Russland wesentlich billiger ist.

In St. Peterburg gibt es unzählige Sehenswürdigkeiten und auch in der Umgebung liegen Paläste mit Weltruf. Von Anfang an war klar, dass wir uns dafür ausgiebig Zeit nehmen. Insgesamt verbringen wir hier acht Tage und haben trotzdem nicht alles gesehen.

In Moskau übernachten wir wieder einmal in einem Hostel. Es gäbe zwar einen Parkplatz, auf dem man gegen Gebühr auch Campen darf, aber in letzter Zeit gab es dort häufig Probleme wegen der Registrierungspflicht.

Um uns ein bisschen von den langen Fahrtagen zu erholen, beschließen wir, der Stadt Kasan einen zweitägigen Besuch abzustatten. Kasan ist die Hauptstadt der unabhängigen Republik Tatarstan. Wir buchen uns ein Zimmer mit Bad in einem kleinen Hostel.

Herzlich willkommen!

Wir sind Judith und Wolfgang

judithwolfgang

Beide mit dem Reisevirus infiziert, passionierte Defender-Fahrer und Overlander.

Es gibt so viel zu sehen und zu erleben. Begleite uns ein Stück des Weges!

Newsletter

Wir halten dich mit unserem Newsletter auf dem Laufenden.

Facebook

Instagram